zurück

Kreativität steigern

10. Januar 2017
Carsten Wegerer

Erfolgreiches Marketing basiert unter anderem auf kreativen, d. h. ungewöhnlichen Ideen. So wird Kreativität zur Voraussetzung für mehr Effektivität im Marketing. Aber nur, wenn kreative Ergebnisse kein Zufallsprodukt sind, sondern in einem Prozess zur Ideenentwicklung erarbeitet wurden.

Kreativität ist ein Prozess zur Ideenfindung

Eine Kreativitätsleistung sollte wie bei jedem anderen Arbeitsvorgang als Prozess betrachtet werden. Ja, die Entwicklung kreativer Ideen ist ein Prozess, der in den Unternehmen, bei den Werbungtreibenden ausgelöst werden muss - und nicht erst bei Werbeagenturen.

Die kommunikative Positionierung ist die Essenz eines Agentur-Briefings. Ohne sie gibt es keine relevanten Kreativergebnisse. Sicher steckt da viel Arbeit drin. Und es wird gern an Werbeagenturen übertragen, da man inhouse die Zeit und Kapazitäten nicht zur Verfügung hat. Der Problemlöser sind aber nicht die Agenturen, sondern Sie selbst. Nur wenn Sie den Prozess anstoßen und sich klar darüber sind, wohin Ihre unternehmische Reise gehen soll, erst dann kann die Agentur die Ideen kreieren.

Nutzen Sie die Kreativ-Profis - aber richtig.

Tipp: Prozesse schaffen Vertrauen in kreative Arbeit

Kreative Arbeit ist aus Sicht vieler Unternehmer nicht nachvollziehbar, bisweilen sogar risikoreich. Mit anderen Worten: Nichts ist einfacher, als kreative Arbeit zu misstrauen, abzuwerten und sie vor dem Hintergrund des Bewährten in Frage zu stellen. Aber warum eigentlich?

Weil zum einen der Mut für Neues fehlt. Und weil der Kreativ-Prozess nicht vorhanden ist und die Erwartungshaltung des Kunden mit den Ergebnissen der Agentur nicht übereinstimmt. 

Mit Prozessen lassen sich Fehler erkennen, Missverständnisse zwischen Auftraggeber und -nehmer aus dem Weg räumen. Den scheinbar bewährten Satz "Dafür haben wir doch unsere Agentur." dürfen Sie getrost an den Nagel hängen.